Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr Infos.
Nein, ich stimme nicht zu!
Schrift vergroessern Schrift verkleinern Seite drucken Zur Stratseite
www.lions-club-bad-neuenahr.de

Aktivitäten

>> zur Übersicht <<

DRK-Bevölkerungsschutz

Bad Neuenahr-Ahrweiler, 04/2022

Lions-Club Fluthilfe im Kreis Ahrweiler: Dank an die Helfer der Stunde

Lions Club Bad Neuenahr unterstützt DRK-Bevölkerungsschutz mit einer Spende

Fotos: Thorsten Trüthen und Gerd Weigl


Kreis Ahrweiler. Die Lions des Clubs Bad Neuenahr machen seit der Ahr-Flut das, was Lions aufgrund ihres Selbstverständnisses nach einem solchen Ereignis tun: Sie helfen! Dass die Hilfe der Lions nach über sieben Monaten keinesfalls beendet ist, beweist die neuste Spendenübergabe an das Deutsche Rote Kreuz (DRK) im Kreis Ahrweiler.

In den ersten Wochen nach der Flut standen bei den Lions insbesondere individuelle Hilfen im Vordergrund. Schutt und Schlamm wurden beseitigt, für viele Flutbetroffene ein Obdach gefunden. Insgesamt 1,4 Millionen Euro wurden als Akuthilfe hunderten Mitbürgern bereitgestellt. Mittlerweile befinden sich die Lions mit ihrem Fluthilfeengagement in der Projektphase. Die Liste unterstützenswerter Projekte scheint unendlich zu sein. Beispielsweise läuft in der Grafschaft eine Jugendspielgemeinschaft, die aus Jugendlichen mehrere flutbetroffener Vereine besteht, mit dem Logo der Lions auf dem Platz auf. Vor Weihnachten wurden verschiedene Schulaktionen unterstützt. Der Kinderschutzbund Ahrweiler bildet mit Unterstützung der Lions Flutpaten für betroffene Familien aus.

Nach so viel gemeinnütziger Hilfe ist es den Mitgliedern des Lions Club Bad Neuenahr ein Anliegen, den Rotkreuzhelfern der Stunde Null zu danken und bei ihrer weiteren Arbeit zum Wohle der Bürger im Kreis Ahrweiler zu unterstützen. Der DRK-Kreisverband Ahrweiler und seine neun DRK-Ortsvereine im Kreisgebiet freuen sich über die Lions-Spende in Höhe von 30.000 Euro.

„Das Rote Kreuz im Ahrkreis wirbt seit Jahren damit, vor Ort zu sein, wenn es gebraucht wird. Dass das nicht nur eine Werbephrase, sondern verlässliche Realität ist, haben die haupt- und ehrenamtlichen Rettungskräfte seit dem Nachmittag des 14. Juli in beeindruckender Weise gezeigt. Für dieses Engagement bedanken wir uns und honorieren dieses Engagement mit unserer Spende“, sagt Dr. Gerald Prinz, Präsident des Lions Club Bad Neuenahr.

Etwa 300 Rotkreuzkräfte des Kreises Ahrweiler waren ab dem 14. Juli 2021 im Einsatz. Rund 700 flutbetroffene Mitbürger erhielten in den ersten Stunden notfallmedizinische Hilfe durch die Rotkreuzler. Als am zweiten Einsatztag, dem 15. Juli 2021, das gesamte Ausmaß des Unwetters vom Vortag sichtbar wurde, zogen die Rotkreuzler alle Register ihrer Hilfeleistungsmöglichkeiten. Nachdem seit der Nacht bereits Kräfte aus dem gesamten Rheinland-Pfalz im Einsatz waren, wurde der DRK-Einsatz auf Bundesebene erweitert.

Die zentrale DRK-Betreuungsdienstgruppe im Kreis Ahrweiler richtete mit weiteren DRK-Ortsvereinen aus dem Landkreis Notunterkünfte ein. Bis zum Eintreffen weiterer Verstärkung gewährleistete die Zentrale DRK-Verpflegungsgruppe im Kreis Ahrweiler die Verpflegung. Der hauptamtliche DRK-Rettungsdienst wurde zur Gewährleistung der gesetzlichen Hilfsfristen von den ehrenamtlich organisierten DRK-Ortsvereinen mit ihren Rettungskräften ergänzt. Und das alles trotz hoher Eigenschäden des DRK an zwei Rettungswachen und der zentralen DRK-Kreisgeschäftsstelle sowie beim DRK-Ortsverein Sinzig e. V..

„Wir sind glücklich und stolz, als DRK-Kreisverband hier in Ahrweiler Mitglied eines komplexen und großen Hilfeleistungssystems einer international erfahrenen Organisation der Katastrophenhilfe zu sein. Dass dieses Netzwerk funktioniert, wurde in beeindruckender Weise präsentiert“, blickt DRK-Kreispräsident Achim Haag auf diesen bisher einmaligen Einsatz in der 74-jährigen Geschichte des DRK-Kreisverbandes Ahrweiler e. V. zurück. Auch jetzt im DRK-Servicecenter mit Begegnungsstätte Ahr profitieren die Kreisrotkreuzler vom Wissen des DRK-Netzwerks durch vorherige ähnliche Einsätze nach Hochwassern in Mitteleuropa in den Jahren 2002 und 2013.

Bei einem Einsatz dieser Größe wird eine Vielzahl an Material verbraucht. Teile der Einsatzausstattung im Lager des DRK-Kreisverbandes sind der Flut zum Opfer gefallen. Die Rotkreuzler werden die Spende des Lions Club für die Ersatz- und Neubeschaffung von Material für den Bevölkerungsschutz im Kreis Ahrweiler verwenden. Damit kommt die Spende an die Rotkreuzler letztlich allen Bürgern im Kreis Ahrweiler zu Gute.

>> zur Übersicht <<