Schrift vergroessern Schrift verkleinern Seite drucken Zur Stratseite
www.lions-club-bad-neuenahr.de

Herzlich Willkommen

beim Lions Club Bad Neuenahr

Wir sind ein gemischter Club mit Mitgliedern aus allen Altersgruppen und vielen Berufsfeldern. Seit über 50 Jahren unterstützen wir mit unseren Aktivitäten nachhaltig soziale und kulturelle Projekte, speziell in Bad Neuenahr-Ahrweiler und Umgebung. Derzeit engagieren sich über 40 Mitglieder gemeinsam mit ihren Partnern.

Aktuelles

 

"Fest der guten Laune" - BÜCHERBÖRSE am 30./31.Mai 2015

Weitere Veranstaltungen unserer "Bücherwürmer" finden Sie hier...


Lions spendeten für den Hospizverein Rhein-Ahr

Hospiz_085_2.jpg


Die Präsidentin des Lions Clubs Bad Neuenahr, Frau Dr. Cordula Krawehl-Nakath, überreichte am Freitag den 17.04.2015 eine Spende in Höhe von 5500 Euro aus dem Erlös des Benefizkonzerts des Heeresmusikkorps Koblenz im März in Bad Neuenahr, das der Lions Club organisiert hatte, an die Vorsitzende des Hospiz-Verein Rhein-Ahr,  Frau Ulrike Dobrowolny. Die zweite Hälfte des Erlöses des Musikabends wurde bereits an den gemeinnützigen Verein der Soldaten für notleidende Kinder in der Welt, übergeben. Ort der Spendeübergabe an den Hospiz Verein war die Baustelle des Hospizes in Bad Neuenahr. Als Dank konnte sich der Lions Club mit Spendenbausteinen im Neubau verewigen. Der Hospiz-Verein Rhein-Ahr wurde 1992 gegründet und ist mit 822 Mitgliedern der drittgrößte Hospizverein in Rheinland-Pfalz. Er hat sich die Begleitung sterbender Menschen und ihrer Angehörigen zur Aufgabe gemacht. Frau Dobrowolny dankte dem Lions Club Bad Neuenahr herzlichst für die großzügige Spende. 


 

   

5500 Euro für Kinder der Dritten Welt

_MG_0658.jpg
Spendenübergabe: v.l. Konrad Gasper, Präsidentin Cordula Krawehl-Nakath, Generaloberstabsarzt Dr. Ingo Patschke, Joachim Willemsen, Lothar Lindner                                                       Foto: PIZ Sanitätsdienst

Die Präsidentin des Lions Clubs Bad Neuenahr, Frau Dr. Cordula Krawehl-Nakath, besuchte in der Karwoche mit einer kleinen Delegation den Inspekteur des Sanitätsdienstes der Bundeswehr, Herrn Generaloberstabsarzt Dr. Ingo Patschke, in der Koblenzer Rheinkaserne, um eine Spende in Höhe von 5500 Euro aus dem Erlös des Benefizkonzerts des Heeresmusikkorps Koblenz im März in Bad Neuenahr, das der Lions Club organisiert hatte, zu Gunsten des Vereins „Die Bundeswehr hilft Kindern in der Dritten Welt e.V.“, zu übergeben.
Dabei bedankte sie sich dafür, dass das Musikkorps mit seiner großartigen Musik kostenfrei für den guten Zweck zur Verfügung stand. Der Erlös des Musikabends geht je zur Hälfte an den gemeinnützigen Verein der Soldaten für Kinder überall auf der Welt und an den Hospiz-Verein Rhein-Ahr.

Der Generalarzt freute sich über die stolze Summe, die mithilft, die vielfältigen Nöte von Kindern, mit denen Soldaten der Bundeswehr in der Welt in Berührung kommen, zu lindern. „Es sind ja nicht nur die Probleme in den Krisengebieten der Welt, die ja im wahrsten Sinne des Wortes „existenzielle Nöte“ sind und wo unsere Hilfe gefordert ist,“ sagte Dr. Patschke, „aus dem Einsatzgebiet Afghanistans kommen unsere Ortskräfte, die nach dem Abzug unserer Soldaten mit dem Tode bedroht und durch uns zur Zielscheibe geworden sind, mit Ihren Kindern und erwarten hier Hilfe und Anerkennung.

Sie durchlaufen das ganz normale Asylverfahren und – wenn sie dann anerkannt sind – sind sie anschließend sich selbst überlassen. Ohne unsere Hilfe werden Ausbildungen von Kindern abgebrochen, Talente nicht mehr gefördert. Menschen verzweifeln, die uns vertraut und uns geholfen haben. Auch diese Menschen und besonders die Kinder zu unterstützen, sehen wir als unsere Pflicht zur Fürsorge an.“





 


DJ BUDDY | Ihr DJ